0

RIP W.Wiedeking RIP Porsche SE

Immer deutlicher zeichnet sich ab, was viele schon vermuteten. Mit der Übernahme VWs verspekulierte sich das Spitzenmanagement Porsches und zieht wohl bald die Konsequenzen. Doch was ist Porsche noch wert ohne Härter und Wiedeking?

Rückblick: Ein kleiner Stuttgarter Autohersteller, schon seit Jahren in den roten Zahlen, kurz vor der Insolvenz. Mit dem Antritt Wiedekings als CEO, ändert sich alles. Die Einfuhr japanischer Produktionsweisen machte die Fertigstellung auf einen schlag um ein vielfaches effizienter. Zudem steckte Wiedeking eine beachtliche Summe aus eigener Tasche in das Unternehmen, um die Kapitalbasis zu stärken.

Jahre später sind diese Taten vergessen. Von der Familie fallengelassen und von einem unverschämten Piech diffamiert (der ja nichtmal zur engen Porschefamilie zählt!) ist es meiner Meinung nach nur noch eine Frage der Zeit, bis der bestdotierte deutsche Manager das Handtuch wirft. Es wird auch besser sein, denn in den gewerkschaftlichen Strukturen des VW Konzern (35h Woche bei 40h Bezahlung, VW-Gesetz,…) wäre ein Hardliner der Marktwirtschaft wie Wiedeking nicht glücklich geworden…


 

Was das interessant? Weitersagen!

Recent Posts


 

     

    Hinterlasse deinen Kommentar!

    Submit Comment
    © 2016 Youngbrokers.net.
    Alle Rechte Vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Beachten Sie den Disclaimer · Impressum.