2

„Value“ oder „Growth“?
Welcher ist der bessere Ansatz?

Im Fondsmanagement gibt es die verschiedensten Investmentansätze. Der Value (= Wert) Ansatz und der Growth (=Wachstum) Ansatz sind wohl die beiden Berühmtesten. Um was handelt es sich hierbei?

Beim Valueansatz sucht man nach Unternehmen deren „wahrer“ Wert (hoher Bilanzwert, zu hohe Pensionsrückstellungen oder unaktivierte stille Reserven) über dem Börsenwert liegt. Dieser Ansatz erfordert weitläufige Researchtätigkeiten, da der Vergleich verschiedener Unternehmen äußerst komplex ist. Der wohl berühmteste Investor der Welt – Warren Buffet – verfolgt seit Beginn seiner Karriere diesen Investmentansatz.

Der Growthansatz hingegen beschäftigt sich mit den Zukunftsaussichten ganzer Branchen. Anstatt nach Einzelunternehmen zu suchen, versucht man hier Wachstumsmärkte, die in Zukunft besonders hohe Gewinnchancen aufweisen zu finden. Riskant hierbei ist, dass Firmen aus den Wachstumsmärkten oftmals zu Beginn keine schwarzen Zahlen schreiben. Der Investor riskiert also mehr als bei einem Valueansatz, jedoch ist durch die Brancheninvestition die Streuung der Risiken (Risikodiversifikation) besser gegeben.

Hier ein Vergleich zweier Fonds, man sieht, dass die Volatilität bei dem Value-Ansatz geringer ausfällt


 

Was das interessant? Weitersagen!

Recent Posts

2 Kommentare

  1. sttrader22 sagt:

    schöner und sehr übersichtlicher vergleich!
    ich bevorzuge selbst auch den value-ansatz, da man wie erwähnt für den growthansatz sehr sehr viel zeit investieren muss, um sich ein richtiges bild über die lage verschaffen zu können.

  2. philipp sagt:

    find persönlich den value ansatz auch besser, weil sicherer und bewährt.


 

     

    Hinterlasse deinen Kommentar!

    Submit Comment
    © 2016 Youngbrokers.net.
    Alle Rechte Vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Beachten Sie den Disclaimer · Impressum.