0

Chartanalyse E.ON – Wichtige Unterstützungszone wackelt

Aktie: E.ON SE · WKN: ENAG99
ISIN: DE000ENAG999 · Kursstand: 12,48 Euro
Logo der E.ON SE

Logo der E.ON SE
Quelle: eon.com

Die Branche der Versorger gilt an der Börse traditionell als eher defensiv. Versorgeraktien reagieren typischerweise weniger stark als der Gesamtmarkt, das gilt für starke, aber auch für schwache Marktphasen. Die Aktie der E.ON SE ist da eigentlich keine Ausnahme, dennoch wurde der Wert in den letzten Monaten besonders strapaziert.

Bereits Mitte September 2012 sahen Aktionäre das letzte markante Hoch im Chartverlauf. Seit dem etabliert sich ein zäher Abwärtstrend, der erstmals im April 2013 auch getestet und bestätigt wurde. Das Wachstumspotential sah somit zumindest mittelfristig nebelig aus, wenngleich die wichtige Unterstützungszone bei 12,49 Euro bisher verlässlich und punktgenau gehalten hat.
 

Ausblick

Eben jene Unterstützungszone bei ca. 12,48 Euro droht jetzt allerdings zu brechen. Am vergangenen Freitag schloss die Aktie knapp unter dem wichtigen Triggerwert und konnte das Niveau nicht halten, wenn auch der Bruch auch bisher nur minimale Auswirkungen hat. Fakt ist jedoch, dass auf jene Preismarke bisher verlass war und aktuell zum ersten mal eine Gegenbewegung auf sich warten lässt. Bei anhaltenden Kursnotierungen unterhalb der 12,48 Euro sind daher weitere Verluste sehr wahrscheinlich und das Chartbild trübt sich weiter ein.

Sollte zu Beginn der nächsten Handelswoche jedoch die Marke zurückerobert werden, könnte die Berührung als Fake-Ausbruch gedeutet werden. In diesem Fall wären die nächsten Kursziele jedoch bereits im Bereich des Abwärtstrendes bei momentan ca. 13,20 Euro erreicht. Erst bei einem Bruch des Abwärtstrendes würde sich das Chartbild deutlich aufhellen und erstmals nachhaltig Käufer in den Markt drängen.

Bereits positionierte Anleger sollten daher über ein weiteres Engagement in die E.ON Aktie nachdenken. Aktive Anleger, die auch auf fallende Kurse spekulieren können, stehen einer aussichtsreichen Tradingchance.

Chartanalyse der E.ON SE AKtie vom 23.06.2013

Die Eon Aktie im Tageschart: Eine Kerze entspricht einem Tag
Eine wichtige Unterstützungszone droht zu brechen!
 

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.


 

Was das interessant? Weitersagen!

Ähnliche Artikel zu diesem Thema


 

     

    Hinterlasse deinen Kommentar!

    Submit Comment
    © 2016 Youngbrokers.net.
    Alle Rechte Vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Beachten Sie den Disclaimer · Impressum.