0

China erwägt Entkopplung des Yuan-Wechselkurses

Chinesischer Yuan

Der chinesische Yuan ist bisweilen quasi an den US-Dollar gekoppelt.
 

China erwägt eine Lockerung seiner Währungspolitik nach. Der Wechselkurs des Yuan soll probeweise und regional begrenzt freigeben werden.

China denkt erstmals darüber nach, den Wechselkurs seiner Währung Yuan teilweise freizugeben. Der Yuan solle dabei im geplanten Zollfreigebiet des Wirtschaftszentrums Shanghai frei gehandelt werden können, so die Nachrichtenagentur AFP im Rahmen der ihr vorliegende Pläne der Regierung.

Bisher kontrolliert China den Wechselkurs des Yuan genau indem die Zentralbank täglich einen fixen Wechselkurs festlegt. Es liegt somit eine Kopplung an den US-Dollar vor. Der Wert des Yuan-Währung wird somit nicht wie bei anderen Währungen wie bspw. dem Euro oder US-Dollar üblich von Angebot und Nachfrage bestimmt.

Westliche Industriestaaten kritisieren seit längerer Zeit, dass Chinas Währung durch diese Maßnahmen künstlich unterbewertet sei und chinesische Exporte dadurch besonders billig werden. Exporte anderer Nationen leiden darunter in puncto Wettbewerbsfähigkeit, die Regierungen werfen Wettbewerbsverzerrung vor.

Die Freigabe des Wechselkurses soll in Shanghai den Plänen zufolge nun als erster Test erfolgen.


 

Was das interessant? Weitersagen!

Recent Posts


 

     

    Hinterlasse deinen Kommentar!

    Submit Comment
    © 2016 Youngbrokers.net.
    Alle Rechte Vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Beachten Sie den Disclaimer · Impressum.