0

DAX – Endlich wieder in den Startlöchern

Index: DAX · WKN: 846900
ISIN: DE0008469008 · Kursstand: 8.075,53
Dax Chartanalyse

Der Dax zeigt sich wieder stärker!
Bildquelle: fotolia.de
 

Nach einem länger andauernden Abverkauf im Dax, ausgehen von seinem Allzeithoch, nimmt Deutschlands bekanntester Aktienindex wieder Anlauf auf neue Höchststände. Derzeit sieht die Lage zumindest wieder günstig aus.

Ausgehend vom letzten Tief am vergangenen 24. Juni bei rund 7.655 Punkten erfuhr der DAX am exponentiell gewichteten, gleitenden Durchschnitt (dunkelblaue Linie) sowie dem seit Mitte 2012 etablierten Aufwärtstrend wieder nachhaltigeren Druck der Käufer. Am Dienstag überwand der Index außerdem den seit Ende Mai etablierten Abwärtstrend – ein weiteres technisches Zeichen für weitere Stärke.

Auch die gestrige Rede von FED-Chef Ben Bernanke sorgte wieder für sehr volatile Märkte im nachbörslichen Index- und Währungshandel. „Der Arbeitsmarkt und die Inflation signalisieren, dass wir weiterhin eine lockere Geldpolitik benötigen.“, so Bernanke wörtlich.

Diese Aussage wird am Aktienmarkt derzeit positiv eingeschätzt, Zeiten geringerer Zinsniveaus kommen Aktien häufig zugute. Der heutige Handelstag bleibt spannend, ein Up-Gap ist sicherlich ein wahrscheinlicheres Szenario gemäß der aktuellen Nachrichtenlage.

DAX Analyse im Wochenchart

Der DAX im Wochenchart
Eine Kerze entspricht einer Woche
Charterstellung mit MT4 JFD Brokers
 

Ausblick

In der kurzen Frist ist auf Tagesbasis ein Aufwärtstrend zu identifizieren, welcher dem Index weiteres Aufwärtspotenzial in Aussicht stellt. Oberhalb der psychologisch wichtigen und runden Marke von 8.000 Punkten bleibt der Index kurzfristig betrachtet zunächst im Bullen-Modus. Auch innerhalb des notierten Aufwärtstrendkanals sind Ziele von 8.200 Punkten und anschließend 8.290 Punkten möglich.Im Tageshandel sollte dabei die Marke von 8.065 Punkten nicht mehr nachhaltig unterschritten werden.

Jenseits der 8.000 Punkten sollte hingegen mit einem Antesten des kurzfristigen Aufwärtstrends seit Ende Juni gerechnet werden, welcher bei einem potentiellen Bruch und einer Kursnotierung unter 7.930 Punkten weitere Verluste bis 7.850 bzw. 7.800 Punkte mit sich ziehen würde. Hier würde sich das Chartbild erstmals weider eintrüben.

DAX Chartanalyse im Tageschart vom 11. Juni 2013

Chartanalyse im DAX auf dem Tageschart
Charterstellung mit MT4-JFD-Brokers
 

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.


 

Was das interessant? Weitersagen!

Ähnliche Artikel zu diesem Thema


 

     

    Hinterlasse deinen Kommentar!

    Submit Comment
    © 2016 Youngbrokers.net.
    Alle Rechte Vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Beachten Sie den Disclaimer · Impressum.