7

Das große Buch der Markttechnik von Michael Voigt im Test

Der deutschsprachige Markt ist mit guter Börsenliteratur nicht gerade gut bestückt. Auch wenn in den letzten Jahren zahlreiche Tradingbücher veröffentlicht wurden, findet sich nur sehr selten ein wirklich lesenswertes Exemplar darunter.

Eine erfreulich Ausnahme ist „Das große Buch der Markttechnik – Auf der Suche nach der Qualität im Trading“ von Michael Voigt, das mittlerweile schon fast zu so etwas wie einem Klassiker der Tradingliteratur geworden ist. Michael Voigt ist einer bekanntesten Trader und Tradingbuch-Autoren in Deutschland.

„Das große Buch der Markttechnik“ wollen wir heute etwas näher unter die Lupe nehmen und prüfen, ob es seinen guten Ruf verdient hat.
 

Wer ist Michael Voigt?

Michael Voigt beschäftigt sich seit weit mehr als 20 Jahren mit dem Thema Börse und arbeitet als Berufshändler für englische Investoren. Sein Spezialgebiet sind die Terminbörsen dieser Welt, auf denen er mit einem markttechnisch orientierten Handelsansatz sehr erfolgreich ist.

Neben seiner Tätigkeit als Händler leitet er mehrwöchige Workshops für Tradinganfänger und für fortgeschrittene Trader. Außerdem zählt er zu den bekanntesten Autoren auf diesem Gebiet. Von ihm stammen unter anderem neben dem große Buch der Markttechnik auch die darauf aufbauende Buchreihe „Der Händler“.


markttechnik-amazon-blick-ins-buch

„Das große Buch der Markttechnik“ – Review

Michael Voigts Erstlingswerk umfasst satte 660 Seiten und ist damit ein richtiger Wälzer der Tradingliteratur. Erstaunlich und ungewöhnlich ist das Konzept des Buches: Darin versucht Voigt nämlich Fachliteratur und Roman zu verknüpfen und damit die trockene Materie etwas aufzulockern. Abwechselnd wird das nötige Fachwissen vermittelt und im darauffolgenden Romankapitel dieses Fachwissen anhand der fiktiven Romanfigur Philip, einem jungen Trader, gleich in der Praxis veranschaulicht.

Das führt dazu, das auch zahlreiche „weiche Fragen“ geklärt werden: Die beruflichen Anfänge und der Werdegang von „Philip“ werden nämlich näher beschrieben und nicht selten kann man sich mit der Romanfigur auch wirklich identifizieren und muss über die eigenen Fehler schmunzeln.

„Das große Buch der Markttechnik“ beschäftigt sich vor allem, wie der Name schon sagt, mit Markttechnik nach Voigt, also mit dem markttechnisch orientierten Börsenhandel. Folgende Themen werden unter anderem in den Kapiteln behandelt:

  • Die Ursachen und die Entstehung von Kursänderungen
  • Der Trendaufbau aus der Sicht der Markttechnik
  • Die Innenstäbe
  • Stopps und korrekte Einstiege
  • Die Handelsvorbereitung und das Tagebuch
  • Beispieltrades
  • Tradingfehler
  • Mechanische Handelssysteme im Vergleich mit Markttechnik
  • Was hat Trading mit dem Begriff „Qualität“ zu tun?

Das Buch geht sehr wenig (bzw. vermeidet sogar mit Absicht) auf die „üblichen“ Konzepte aus der technischen Analyse ein: Trendlinien, Formationen und auch Indikatoren spielen beim marktechnischen Tradingansatz nur eine sehr untergeordnete Rolle. Das hilft meiner Meinung nach enorm dabei, eine neue, frische Sichtweise zu bekommen.
 

Kostenloser „Blick ins Buch“

Wer noch weitere Infos über Michael Voigts Markttechnik-Buch erfahren möchte und die Katze nicht im Sack kaufen möchte, kann über den Anbieter Amazon einen „Blick ins Buch“ wagen. Dort ist nebem dem Inhaltsverzeichnis auch eine Kostprobe aus dem inhaltlichen Teil zu finden. Blick ins Buch von Michael Voigt

 

Einige Kritikpunkte

Den größten Kritikpunkt sehe ich darin, dass genau dann, wenn es wirklich interessant wird, Voigt mit Erläuterungen etwas geizt. Dann wird manchmal doch auf Chartformationen als Erklärungsmuster zurückgegriffen und der Leser, der wirklich an den Hintergründen interessiert ist, kommt etwas zu kurz. Vermutlich hat er hier abwägen müssen zwischen inhaltlichem Tiefgang und Seitenzahl und hat sich fürs erste für die Begrenzung des Buches auf immerhin 660 Seiten entschlossen.

In „Das große Buch der Markttechnik“ ist sehr oft die Rede von Marktteilnehmern. Es wird aber nicht näher darauf eingegangen, wer diese Marktteilnehmer wirklich sind, wie sie sich in ihrem Handelsansatz unterscheiden und in welchen Märkten welche Marktteilnehmer zu finden sind. Wir vermissen auch ein Kapitel über Money- bzw. Risikomanagement. Allerdings helfen hier zahlreiche Artikel im Internet zumindest teilweise abhilfe.
 

Fazit und Bewertung

Dieses Buch ist eine absolute Empfehlung und kann als Standardwerk bezeichnet werden. Auf den gängigen Bewertungsportalen erreicht das Werk von Michael Voigt unerreichte Spitzenbewertungen. Besonders ambitionierte Anfänger und fortgeschrittene Trader finden darin einen fantastischen Einstieg und eine neue und frische Perspektive auf das Trading, die kaum ein anderes Buch bieten kann. Auch bin ich der Meinung, dass die Investition in das Buch ein Vielfaches an potentiellen Tradingverlusten einsparen wird.

Stark ist auch, dass Michael Voigt hier immer wieder auch die psychologischen Aspekte berücksichtigt. Das Buch wird dadurch nicht nur zu einem Nachschlagewerk, sondern auch einem persönlichen Begleiter neben dem Trading, das alle Facetten abdeckt. Der Preis ist angesichts des Umfangs, der Qualität und den sehr guten Inhalten gerechtfertigt. Die enthaltenen Tipps und vor allem der unkonventionelle, aber intelligente Ansatz mit dem Romanteil wird den Leser vor einigen unnötigen Verlusten schützen. Das erhaltene Wissen lässt das Trading meiner Meinung nach schnell besser bzw. ganzheitlicher werden. Von uns gibt es daher: 5 von 5 Sternen

grosse-buch-der-markttechnik-erfahrung

Shop Preis Link
Amazon 39.90 Euro Amazon.de
Financebooks 39.90 Euro Financebooks.de

       Jetzt auf Amazon.de anschauen      Kostenloser Versand

 

Mehr Informationen

Mehr Informationen zum markttechnischen Handelsansatz und besonders die Anwendung mit dem neuen Finanzprodukt der binären Optionen finden Sie auf der Webseite EasyBinaryOption.com. Darüber hinaus werden dort die besten Broker für binäre Optionen näher vorgestellt und zahlreich Tipps und Tricks im Umgang mit dem ungewöhnlichen Derivat gegeben.

Gesamturteil
Datum:
Getestetes Buch:
Das große Buch der Markttechnik – von Michael Voigt
Bewertung:
5

 

Was das interessant? Weitersagen!

Ähnliche Artikel zu diesem Thema

7 Kommentare

  1. Karsten sagt:

    Hallo,

    ich finde das ist eines der wenigen Bücher, die man als Trader wirklich mal gelesen haben sollte. Voigt schreibt auf sehr verständlichem aber trotzdem hohen Niveau. Hat auch mir als etwas erfahrenerer Trader ein paar andere Sichtweisen aufgezeigt…

  2. Markus Wpunkt sagt:

    Guter Tipp, hat sich gelohnt. Aber das Teil ist vielleicht dick! Werd es erst über Weihnachten durchkriegen. 😉

  3. Klaus sagt:

    Ich kann dieses Buch nicht empfehlen, da ich es als total überbewertet empfinde. Auch handelt es sich hierbei um kein Buch für Anfänger.

    Das allgemeine Trading unterscheidet mehrere Techniken:
    – Fundamentale Analyse: Der Trader setzt sich mit Unternehmensdaten auseinander.
    – Charttechnik & Technische Analyse: Der Trader setzt sich mit wiederkehrenden Symbolen und Mustern auseinander.
    – Markttechnik: Der Trader setzt sich mit einem Nischenprodukt auseinander.

    Warum Nischenprodukt ? Wenn wir uns die zahlreichen Webinare und Literatur im Netz ansehen, dann behandeln sie alle ausschließlich die technische Analyse. Es ist sicherlich wichtig und richtig, dass man weiß, wie Angebot und Nachfrage entstehen, nur erklärt dieses Buch von Voigt alles vollkommen kompliziert. Das Buch habe ich nun mehrfach versucht zu lesen und ich kann Ihnen versichern, es ist langatmig, wiederholt Sätze immer und immer wieder, Nach dem Fazit kommt eine Zusammenfassung, dann die Zusammenfassung der Zusammenfassung usw. Auch fehlt es am Glossar, so dass der Trader Neuling sich mit Fachbegriffen konfrontiert sieht, die er gar nicht kennen kann. Ich kann dieses Buch leider niemandem empfehlen und vertrete die Ansicht, dass man mit dem Buch von „Murphy: Technische Analyse der Finanzmärkte“ ein wesentlch besseres und verständlicheres Buch erwirbt. Lassen Sie die Finger vom Großen Buch der Markttechnik. Es ist unseriös.

    • Philipp sagt:

      Hi Klaus,
      Danke für dein Feedback. Ich persönlich bin etwas anderer Meinung und finde, dass das Markttechnik-Buch eine der wenigen Bücher ist, die endlich mal weg von rein charttechnisch orientieren Büchern gehen. Von der technischen Analyse hin zum eigentlichen Trade ist es nochmal ein ordentlicher Schritt meiner Meinung nach, und hier sehe ich dieses Buch eine Lücke füllen. Keineswegs halte ich es überdies für unseriös.

      Murphies Technische Analyse der Finanzmärkte ist natürlich ein tolles und außerordentlich umfassendes Werk, gar keine Frage! 🙂


 

    Trackbacks & Pingbacks


     

    Hinterlasse deinen Kommentar!

    Submit Comment
    © 2016 Youngbrokers.net.
    Alle Rechte Vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Beachten Sie den Disclaimer · Impressum.