0

Cyber Monday – Amazon mit Rekordumsatz

Am heutigen Montag startet Amazon wieder die „Cyber Monday Woche“. Dabei kann auch in diesem Jahr wieder von Rekordumsätzen ausgegangen werden – eine wichtige Woche für den Online-Versandhändler. Doch wie viel Umsatz wird am Cyber Monday wirklich gemacht?

Amazon rechnet am Cyber Monday
mit Rekordumsätzen
 

Der Cyber Monday ist die Antwort der Online-Shops auf den „Black Friday“ der Offline-Welt. Amazon hingegen bietet in diesem Rahmen bereits seit einigen Jahren gleich eine ganze „Cyber Monday“-Woche an.

Zusätzliches Highlight in diesem Jahr: Der Black Friday, der traditionell am Freitag nach Thanksgiving stattfindet, wird erstmals ebenfalls auf der Amazon-Shoppingplattform als Aktion durch befristete Angebote integriert (Quelle).

Bei aller Shopping-Laune und Kaufrausch sei jedoch gesagt: Für Amazon und seinen Gründer Jeff Bezos stellt die Woche ein wichtiges Event im Weihnachtsgeschäft dar, in der stets ein wichtiger Anteil des Quartalumsatzes generiert wird.

Regeln des Cyber Monday bei Amazon

Amazon bietet zunächst vom 23. bis 30. November im Rahmen seiner Aktionswoche sogenannte „Blitzangebote“ an. Diese starten täglich im 10-Minuten-takt zwischen 6:00 Uhr und 21:40 Uhr. Dabei sind die jeweiligen Angebote zeitlich begrenzt, nämlich auf je zwei Stunden. Solange der Vorrat reicht, bietet Amazon dann einen Rabatt um bis zu 50 Prozent an.

Das schleppend verlaufende Geschäft von Amazon-Prime wird dabei ebenfalls wieder in Stellung gebracht. Prime-Nutzer erhalten hierbei die Möglichkeit, bereits 30 Minuten vor Start eines jeweiligen Angebotes zuzuschlagen. Dies gilt auch im Rahmen des 30-tägigen kostenfreien Testphase eines Abonnements.

Zum Cyber Monday Angebot
von Amazon

Umsatz am Cyber Monday steigt stetig

Der Umsatz, indikativ bemessen am Beispiel des US-Marktes, steigt von Jahr zu Jahr deutlich an. Vergangenes Jahr konnte dabei in den USA die Marke von 2,0 Mrd. US-Dollar an nur einem Tag geknackt werden.

r6th

Amazon selbst kommt im Rahmen der Aktion ein großer Anteil des Umsatzes zu. Doch auch grundsätzlich steht der Konzern mit überzeugenden Absatzzahlen da: Im vergangenen Jahr erzielte der Online-Versandhändler rund 34 Milliarden US-Dollar Umsatz. Das Wachstum ist weiterhin deutlich im zweistelligen Bereich, dafür sorgten im Jahr 2015 bereits über 88.000 Mitarbeiter weltweit. Auch die AKtie zeigt sich positiv und notiert mit derzeit rund 668,87 US-Dollar nahe dem Allzeithoch.
 


 

Was das interessant? Weitersagen!

Recent Posts


 

     

    Hinterlasse deinen Kommentar!

    Submit Comment
    © 2016 Youngbrokers.net.
    Alle Rechte Vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Beachten Sie den Disclaimer · Impressum.